Aktuelles

Digitale DATEV-Kanzlei 2020

Wir sind digitale DATEV-Kanzlei 2020!

Digitalisierung wird in unserer Kanzlei schon lange großgeschrieben und wir sind stolz, dass dieses Engagement nun mit dem Label „Digitale DATEV-Kanzlei 2020“ ausgezeichnet wurde!

Die DATEV eG vergibt das Label an innovative Kanzleien, die durch eine konsequente digitale Zusammenarbeit mit ihren Mandanten auffallen. Anhand definierter Kriterien wird mithilfe einer Software der Grad der Digitalisierung in den Bereichen Rechnungswesen, Steuern und Lohn geprüft.

Diese Kriterien ändern sich jährlich, weswegen unsere Kanzlei diesen Prozess stets neu durchlaufen muss. Das Label Digitale DATEV-Kanzlei garantiert somit auch, dass unsere Kanzlei beim Thema Digitalisierung ständig up to date ist.

Eine moderne wie effiziente Beratung, die unseren Mandantinnen und Mandanten eine unkomplizierte Zusammenarbeit ermöglicht, ist uns besonders wichtig. Die letzten Wochen haben zudem noch einmal deutlich gezeigt, wie wichtig auch das Thema Digitalisierung gerade in herausfordernden Zeiten ist.

YouTube verwendet Cookies. Diese werden von YouTube genutzt, um Informationen zum Standort, zur Aktivität und zu Präferenzen des Nutzers zu erhalten. Durch Bestätigen der Schaltfläche akzeptieren Sie diese Cookies und können das Video betrachten.

Datenschutzerklärung Erfahren Sie mehr über Cookies
Cookies akzeptieren und Video anzeigen

Liebe Mandantinnen und Mandanten,

das Thema Corona-Virus (SARS-CoV-2) und seine Folgen hält derzeit alle in Atem.

Aufgrund immer weitreichenderer Einschränkungen unseres Alltags zur Eindämmung des Virus‘ bis hin zu möglichen Ausgangssperren wird zwangläufig die Wirtschaftskraft und damit die Liquidität vieler Unternehmen einem Stresstest unterzogen.

Neben den organisatorischen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus‘ hat die Bundesregierung auch diverse wirtschaftliche Sofort-Maßnahmen in Aussicht gestellt, um Unternehmen, die vom Virus betroffen sind, finanziell unter die Arme zu greifen.

Wir möchten Sie in diesem Zuge mit einem ausführlichen Infoblatt zur aktuellen Lage (Stand 17.03.2020) und einer kurzen Checkliste informieren, welche Möglichkeiten nun zur Verfügung stehen.

Anmerkung in eigener Sache:

Zur Verringerung des Infektionsrisikos haben auch wir Maßnahmen getroffen:

Wir haben bis auf weiteres alle Mandanten-Termine in unserer Kanzlei abgesagt und sämtlichen Mitarbeitern kurzfristig einen Home-Arbeitsplatz eingerichtet, um weiterhin erreichbar für Sie zu sein.

Wir möchten Sie bitten, vorerst alle persönlichen Kontakte in unserer Kanzlei auf das Nötigste zu reduzieren. Sollten Sie Unterlagen zur Buchführung oder im Rahmen der Steuererklärungen nicht elektronisch (Unternehmen-Online) mit uns austauschen, so senden Sie wichtige Unterlagen bitte per Post oder gescannt per E-Mail an die E-Mailadresse des Ihnen bekannten Sachbearbeiters.

In dringenden Fällen können Sie die Unterlagen zu unseren Öffnungszeiten (Mo.-Do. 8.00 -17.00 Uhr und Fr. 8.00 -16.30 Uhr) persönlich in der Kanzlei abgeben. Sollte eine Einschränkung der Öffnungszeiten erforderlich sein, informieren wir Sie zeitnah.

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen unter der gewohnten Durchwahl zur Verfügung.
Diese können Sie auch unserer Homepage entnehmen.

Auf Grund des aktuell hohen Aufkommens an Rückfragen kann die telefonische Erreichbarkeit zeitweise eingeschränkt sein.

In diesen Fällen, senden Sie Ihrem zuständigen Sachbearbeiter eine E-Mail und wir werden Sie kontaktieren.

Ihr Team von Köller und Partner

 

Mandantenveranstaltung

Wir bedanken uns für das große Interesse und die zahlreich erschienenen Gäste zu unserem Infoabend am 09.04.2019 im Gemeindezentrum Künzell zum Thema „Digitale Zeitwende im Steuerrecht“.
Wir begleiten Sie auf dem Weg in die digitale Zukunft!

Herr Gerhard Köller begrüßte die knapp 300 erschienen Unternehmer und zeigte in seiner Ansprache auf, dass die digitale Entwicklung und die künstliche Intelligenz nahezu alle Lebensbereiche betrifft.
Insbesondere wies er darauf hin, dass die Zugriffe durch die Finanzverwaltung auf digitale Daten im Rahmen der Betriebsprüfung und die Anforderungen an Kassensysteme weiter an Bedeutung zunehmen und den Steuerbürger immer gläserner machen.

Die anwesenden Unternehmer folgten gespannt den Ausführungen von Herrn Dipl.-Finanzwirt Thomas Püthe, der über die Digitalisierungsoffensive der Finanzverwaltung und deren Auswirkungen auf die Unternehmen referierte.
Ausführungen wie: „Es wird sicherlich nicht der schönste Tag in Ihrem Leben, aber einer der wichtigsten.“ ließen die Gäste aufhorchen. Ebenso die Aussagen:„…dann werden nur noch fünf Prozent aller Fälle komplett von Menschen bearbeitet. Vorher wurde der Fall aber schon von 2.750 Tools geprüft. Es wird eine komplette Digitalisierungsoffensive geben; vorausgefüllte Steuererklärungen, die Elster-Smart-App und vieles mehr. Künftig ist auch für die 90-jährige Oma die elektronische Steuererklärung verpflichtend. In Nordrhein-Westfalen kann sogar seit dem 1. April per WhatsApp mit dem Finanzamt kommuniziert werden.“ sorgten für einige Furore. Des Weiteren wurden die negativen Folgen im Zusammenhang mit der Digitalisierung erläutert. Durch die immer mehr frei werdenden Kapazitäten in den Veranlagungsbezirken der Finanzämter würde nun das Hauptaugenmerk auf Betriebsprüfungen gelegt.

Herr Thomas Hillmann bedankte sich bei Herrn Püthe für dessen umfangreiche Ausführungen zu diesem Thema und überreichte ihm zusammen mit Herrn Gerhard Köller den obligatorischen „Fuldaer Rucksack“.

Im Anschluss an den Vortrag von Herrn Püthe stellten Michael Abel und André Köller eine Lösung für Unternehmer vor.
Mit der Software „DATEV Unternehmen Online“ lassen sich viele mit der Digitalisierung einhergehende Probleme für Unternehmer einfach lösen und die Zusammenarbeit mit der Steuerkanzlei optimieren.
Fast alle Unternehmensprozesse können mit diesem Programm digitalisiert werden und erleichtern den täglichen Arbeitsablauf.

Frau Michaela Althaus wurde für ihre 25-jährige Partnerschaft bei Köller & Partner und Herr Manfred Döll für seine 25-jährige Kanzleizugehörigkeit geehrt.

Für gute Stimmung sorgte die Akrobatik-Gruppe „Funtastix“ aus Eichenzell-Welkers mit ihren atemberaubenden Performances zwischen den Vorträgen.

Frau Michaela Althaus resümierte aus den Vorträgen: Die Mandanten müssten nun ihre betrieblichen Strukturen überprüfen und eine digitale Leitlinie erstellen, um der neuen digitalen Welt gerecht werden zu können.
Sie verwies noch einmal auf die Unumgänglichkeit einer Verfahrensdokumentation und einer GOBD-gerechten Führung der Kassen, da gerade diese Felder der Betriebsprüfung die Tür zu einer Schätzungsbefugnis öffnen könnten.

Abschließend wurden die Gäste zum gemütlichen Ausklang des Abends in das Foyer gebeten.

Weitere Bilder und Berichte der Presse können Sie unter folgenden Links finden:

Bericht und Bilder Osthessen-News:

https://osthessen-news.de/n11615276/digitale-zeitwende-im-steuerrecht-viele-gaste-beim-infoabend-koeller-partner.html

Bericht und Bilder Osthessen-Zeitung:

https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2019/april/digitale-zeitwende-im-steuerrecht-mandanten-infoabend-in-kuenzell.html

Köller & Partner mbB Steuerberater Wörthstraße 1 36037 Fulda Deutschland +49661969330 +496619693333 http:/www.koellerundpartner.de/